Vernissage mit rund 400 Gästen von nah und fern.
Weitere Eindrücke zur Vernissage hier: Fotos

Die Vernissage und Preisverleihung vom 23. November war ein gelungener Event.

Jetzt sind die Bilder noch an 2 Tagen zu besichtigen.

Am Freitag 7. Dezember 2018 von 16 - 20 Uhr

Am Samstag 8. Dezember 2018 von 14 - 21 Uhr -> ab 18 Uhr Finissage




Buch zu bestellen:

"Wertvoll - Malerei macht Werte sichtbar" 

100 Seiten mit allen Bildern zum Thema "Werte" und Hintergrundinfos. 

Preis: CHF 24 + Porto/Verpackung CHF 10.-

Der Erlös aus dem Bücherverkauf fällt dem Projekt "Kunst fürs Herz" zu.

Hier ein Einblick:

Einsicht Buch Wertvoll.pdf

Ausstellung zur Ausschreibung

"Kunst fürs Herz 2018"


100 Werke sprechen zum Thema "Werte"

Die einzigartige Ausstellung ist an 3 Wochenenden geöffnet.

Sie lässt die Bilder zum Thema "Werte" sprechen - im Sinne von "Menschen brauchen Werte!".

Es gibt bewegende, tiefgründige aber auch kritische, nachdenkliche oder auch zuversichtliche, ermutigende und humorvolle Stimmen.

Ausstellung geöffnet vom 23. November 2018 bis 8. Dezember 2018 gemäss Öffnungszeiten. Detailliertes Programm siehe Flyer (links bzw. oben).

250 Einsendungen

180 Künstler aus dem In- und Ausland haben zum Thema "Wertvoll - Malerei macht Werte sichtbar" Ihre Beiträge eingereicht. Die meisten machten sich, speziell vom Thema angesprochen, an die Arbeit und erlebten im ersten Halbjahr 2018 einen bewegten kreativen Prozess. 

Bei den Bewerbern sind vom Amateur bis zum professionellen Künstler mit Erfahrungen an internationalen Ausstellungen alle Zwischenstufen vertreten.
Die 231 Einsendungen von Erwachsenen und 19 Einsendungen von Kindern und Jugendlichen wurden am 8. September 2018 der Jury vorgelegt.


Ausstellung

Kern der Ausstellung sind die Werke der Preisgewinner und Nominierten; in Kombination mit weiteren vom OK gezielt hinzugezogenen Arbeiten entsteht eine einzigartige und aussagekräftige Ausstellung zum Thema "Wertvoll - Malerei macht Werte sichtbar."

Am Freitagabend 23. November 2018 wird die Ausstellung mit der Preisverleihung und Vernissage eingeläutet. 

Die zum Begegnungszentrum ausgebaute ehemalige Fabrikhalle im Hanroareal Liestal bietet Raum für eine festliche Übergabe des "Ersten Gottlob Kunstpreis" und genug Platz eine recht umfangreiche Ausstellung. Die ausgewählten Bilder werden an drei Wochenenden zu besichtigen sein.


Zahlen und Fakten "Kunst fürs Herz 2018"

179 Künstler nehmen an der Ausschreibung teil 17 davon sind Kids/Teens.

Exakt 250 Werke wurden eingereicht aus 5 verschiedenen Ländern

23 Einsendungen kommen aus dem Ausland 227 aus der Schweiz

1 Künstler kommt nicht aus Europa. Es gibt Werke aus 20 Kantonen.

Der Kanton Zürich liegt mit 32 Teilnehmern und 46 Werken an der Spitze.

29 Werke von Erwachsenen kommen aus dem Baselbiet.

Der am nächsten wohnende Künstler fährt 4km bis zur Ausstellung.
Der/Die jüngste Teilnehmer/In ist 9 Jahre alt. 

Der/Die älteste Teilnehmer/In ist 89 Jahre alt.

Es können 100 Werke ausgestellt werden.

Fleury-Art sponsert Preise im Wert von insgesammt 4000 Franken.


Jurysitzung

Die 7-köpfige Jury hat am 8. September 2018 über die Nominierungen entschieden und die Rangliste (Platz 1-3) erstellt. Es war wirklich keine einfache Entscheidung und am Schluss hat die Mehrheit entschieden.

Die 30 Nominierten erhalten einen garantierten Ausstellungsplatz.

Alle Mitwirkenden erhalten einen Platz im Buch "WERTVOLL", welches Bilder und Hintergrundinformationen zu Werken und Künstlern enthält.

Eine spezielle Jury hat am 20. September 2018 über die Gewinner unter den Kindern und Jugendlichen entschieden.

Der Jury wurden die Werke - ohne Namen der Künstler* - vorgelegt. auf diese Weise hat auch der Amateur eine Chance auf einen Ausstellungsplatz

*mit Ausnahme der Vertreterin des Vereins, Manuela Eberle, kennt keiner die Namen der Künstler



Gottlob Kunstpreis

Der Gottlob Kunstpreis wird 2018 zum ersten mal verliehen. Die dazugehörige Ausschreibung "Kunst fürs Herz" soll alle zwei Jahre mit neuem Thema stattfinden. Er versteht sich als Auszeichnung für die teilnehmenden Werke, welche in Idee, künstlerischer Ausführung und Umsetzung des Themas die Jury am meisten überzeugen. 

Zugleich handelt es sich um einen Förderpreis, da Werke von Malenden aller Art zur Teilnahme willkommen sind und auch Kinder und Jugendliche im separaten Bereich Ihre Arbeiten einreichen können.

Die dazugehörige Preisverleihung und zweiwöchige Ausstellung realisiert ein spannendes Miteinander von Besuchern und Künstlern aller Art, deren Arbeiten gesellschaftsrelevante Themen aufgreiffen.


DIE NOMINIERTEN

Für den Ersten Gottlob-Kunstpreis nominiert sind folgende Werke (in alphabetischer Reihenfolge der Künstler). Die Bilder weden erst an der Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.  (Bildausschnitte siehe links)

"Wer sich so klein macht wie dieses Kind..." von Alexandra Liese (D)

"Mädchen" von Annette Pfister (BL)

"Liebe" von Antonie Josefa Latscha (AG)

"Himmelsgärten" von Barbara Gockel (D)

"Lebensbaum" von Bernhard Wyss (BL)

"See the gold" von Cécile Banz (AG)

"Hopeful" von Christian Stoop (ZH)

"Vertrauen" von Corinne Käch (ZH)

"Einheit" von Cornelia Egli (AG)

"Terra" von Erna Beutler (BE)

"Vernetzt" von Eve Stockhammer (BE)

"People" von Evelyn Doenicke (BL)

"Gerechtigkeit - Ungerechtigkeit" von Helen Walliser (BL)

"Psalm 91" von Helene Reif (SH)

"schlafendes Kind" von Irene Marzano (ZH)

"geborgen" von Irene Marzano (ZH)

"Unikat" von Janet Lindner (D)

"Liebe zur Schöpfung" von Jeannette Mösching (BE)

"Kibou" von Keiko Matsuura-Mathuis (D)

"getragen" von Kristina Dittert (D)

"von Liebe Umgeben" von Kristina Dittert (D)

"Türen" von Leo Gschwind (SO)

"Die göttliche Liebe fliesst uns zu" von Bovjel (BE)

"Fluid Painting turquoise" von Matha Bleuler (SG)

"Verbunden" von Ruth Tellenbach (FR)

"Lebenskraft" von Stefan Marty (SZ)

"Tor" von Tatiana Amstad (NW)

"Sonnenaufgang" von Trudi Hofer (AG)

"Arash01" von Ute Cavelti (AG)

"Welcome" von Vilija Litvinaite (ZH)


Herzlichen Dank an unsere Sponsoren. 

Danke für Euer Vertrauen und Eure Unterstützung!